Aktuelle Info

Aufgrund der aktuellen Situation (Corona-Krise), findet bis auf

Weiteres kein Trainings- und Spielbetrieb unserer Abteilungen statt.

Alle Sportstätten sind geschlossen!

Auch die Geschäftsstelle bleibt geschlossen.

Außerdem hat der geschäftsführende Vorstand entschieden,

den Termin für die Jahreshauptversammlung, Freitag, 27. 3. 2020, zu verschieben.

Den nächstmöglichen Termin müssen wir von der weiteren Entwicklung abhängig machen.

 

Bleiben Sie bitte gesund!

 

 

Karate - Internationaler Rhein Shiai 2020

IMG 20200119 WA0000IMG 20200119 WA0001IMG 20200119 WA0002

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ring Arena vom Nürburgring war am 11 Januar 2020 der Mittelpunkt des deutschen Karate. Mit über tausend Startern aus fünfzehn Nationen zählt der Rhein Shiai zu den größten Turnieren Europa´s . Hier wurden auf zwölf Kampfflächen ca. 6000 Kämpfe ausgetragen. Mit Ilhalme, Ishag und Loukman konnten auch wir Kämpfer in das Turnier schicken. Leider schieden Ilhalme und Ishag in der Vorrunde aus. Doch Loukman , der sein erstes Turnier für den NRW Kader gab, bewies sein ganzes Können und Kampf für Kampf beherrschte seine Gegner bis ins Finale. Selbst im Finale lies Loukman seinen Gegner keine Chance und führte ganz klar bis drei Sekunden vor Schluss mit 6:0 Punkte. Dann passierte es. In einer Rückwärtsbewegung trat Loukman wieder mal über die rote Linie und wurde somit, mit dem Schlusspfiff, disqualifiziert. Das war für uns alle anwesenden ein Schlag ins Gesicht. Aber dennoch wussten wir, dass Loukman der moralische Sieger dieses Turniers ist.

IMG 20200119 WA0003

Line-Dance-Kurs ab dem 10.01.2020

Am Freitag, 10.01.2020 beginnen wir mit einem neuen Line-Dance-Kurs.

Übungsort: Aula der Realschule Erkrath,

Uhrzeit: 17.30  – 19.00 Uhr

Der Kurs umfasst 10 Übungsstunden und kostet für Vereinsmitglieder 75€ und für Nichtmitglieder 100€

Am 20.03.2020 endet dieser Kurs.   

Die Anmeldung erfolgt direkt bei der Kursleiterin Frau Misalla oder über die Geschäftsstelle des TuS Erkrath, Marktplatz 5

Tischtennis: Die Aufstiegshoffnung lebt gleich zweifach

Mit einem erfreulichen Zwischenfazit können die Tischtennisspieler des TuS Erkrath in die verdiente Weihnachtspause gehen, denn nach Abschluss der Vorrunde machen sich gleich zwei Teams noch berechtigte Hoffnungen auf einen Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse. Somit werden sowohl die erste als auch die zweite Mannschaft als Tabellenführer in der Rückserie starten.

In der 2. Kreisklasse lieferte sich die erste Mannschaft des TuS Erkrath die gesamte Vorrunde über einen engen Zweikampf mit dem TTC Benrath II, der im direkten Aufeinandertreffen beider Mannschaften im letzten TuS-Heimspiel gipfelte. Nach einem sehr ausgeglichenen, dafür aber umso spannender Wettkampf trennten sich beide Kontrahenten 8:8, sodass die TuS-Spieler mit 20:2 Punkten und damit mit einem Punkt Vorsprung auf den Verfolger aus Benrath in die Winterpause gehen. Bei den Einzelergebnissen wusste vor allem Christian Vocks zu überzeugen, der alle seine Partien gewinnen konnte und damit als einziger Spieler der 2. Kreisklasse noch verlustpunktfrei ist. Ebenfalls sehr überzeugend waren die Ergebnisse von Torsten Brill (15:4) und Dieter Vennen (12:8). Bei den Doppeln erreichten die Paarungen des TuS Erkrath eine Bilanz von 26:11, wobei das Duo Vocks/Wessels mit 12 Siegen bei nur einer Niederlage herausragte.

Etwas deutlicher war der Vorsprung der in der dritten Kreisklasse Süd gestarteten zweiten Mannschaft des TuS Erkrath. Sie konnte sich mit 31:9 Punkten einen Vorsprung von immerhin drei Punkten auf den ärgsten Verfolger Post SV Hilden III erarbeiten. Dabei sah es hiernach zu Saisonbeginn zunächst nicht aus, als nach drei Spieltagen nur ein ausgeglichenes Punktekonto zu Buche stand. Allerdings fing sich die Mannschaft in der Folgezeit und konnte von da an mehrere deutliche Siege erzielen. In der zweiten Mannschaft wussten in den Einzeln insbesondere Matthias Niehaus (8:2), Uwe Paul (17:3), Zeljko Kalanj (11:3) und Karin Dreher (13:5) zu überzeugen. Auch die Doppelbilanz fiel mit 15:5 Punkten sehr erfolgreich aus, wobei das Duo Niehaus/Paul ohne jede Niederlage blieb.

Ebenfalls erfolgreich verlief die bisherige Saison für die dritte Mannschaft des TuS. Sie konnte sich im Vergleich zum Vorjahr erheblich steigern und hält mit immerhin 15:25 Punkten Anschluss an das untere Mittelfeld. In diesem Team spielten Christina Hippler (5:7), Patrick Möller (11:9) und Roland Jansen (8:10) besonders erfolgreich.

Basketball - neue Trikots U14

Stolz präsentiert die U14 des TuS Erkrath ihre neuen Trikots. Gesponsert und übergeben wurden die Outfits von Holger Kreuer, von der ERGO Versicherung Subdirektion Kreuer & Kollegen in Erkrath. 

Mit den neuen Trikots hat die Mannschaft 2 von 5 Pflichtspielen gewonnen. Das letzte Spiel vor den Weihnachtsferien hat das Team in der eigenen Halle gegen die Verberter SG mit 76-19 gewonnen.

Basketball

 

Deutsche Meisterschaft der Schüler 2019 in Bielefeld

Deutscher Vizemeister 2019 Loukman El Karrouch

Am 27 September startete mit rund 600 Sportler die Deutsche Meisterschaft der Schüler 2019 des Deutschen Karate Verbandes ( DKV) in Bielefeld.  Auf sechs Tatamis wurden die Zuschauer in der Seidensticker - Halle Karate in der Disziplin Kata- Einzel, Kata - Mannschaft, sowie Kumite - Einzel präsentiert. Im Focus, der begehrte Titel des "Deutschen Meisters". Entsprechend hoch das Niveau der Athleten , die durch spannende Kämpfe nicht nur die Zuschauer beeindruckten. Mit am Start waren für den Karate Do-Erkrath Sienna, Lea und Frida in Kata, sowie Loukman und Ishag in Kumite. Im Kampf um den Titel des Deutschen Meisters in Kumite verlor Loukman knapp mit 1:2 und ist somit Deutscher Vizemeister 2019. Frida schied nach spannenden Vorkämpfen in Viertelfinale aus und belegte Ranglistenplatz 7.  Lea, Sienna und Frida, die zum ersten mal dabei waren, konnten sich im Kata-Team leider nicht gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Ishag der auch zum erstenmal in Kumite auf hohen Niveau kämpfte, konnte sich nicht platzieren. Überzeugte aber dennoch durch gute Techniken und Kampfgeist. Im kommenden Jahr werden die Titelkämpfe am 26 September in Berlin ausgetragen.
Wir gratulieren unseren Sportlern zu den hervorragenden Leistungen.

IMG 20190930 WA0021IMG 20190930 WA0012IMG 20190930 WA0015

IMG 20190930 WA0011IMG 20190930 WA0001